06/09/2022
Artikel
Leitfäden

Wie man Hanfsamen lagert

Haben Sie mehr Cannabissamen zu Hause, als Sie einpflanzen k√∂nnen? Wir haben einen √ľbersichtlichen Artikel dar√ľber verfasst, wie man sie richtig lagert.

Wenn Sie wissen wollen, wie man Hanfsamen richtig lagert, damit sie die bestmögliche Qualität und den bestmöglichen Ertrag liefern, sollten Sie damit beginnen, sich ein paar wirklich hochwertige Samen zu besorgen, zum Beispiel von Nukaseeds. Viele Anbauer vergessen jedoch eine einfache Tatsache: Hanfsamen sind lebendig, und obwohl sie recht haltbar sind, kann eine unsachgemäße Lagerung sie zerstören.

Storage bottle for marijuana seeds

Wenn Ihre Marihuanasamen zu keimen beginnen, befinden sie sich in einem √§hnlichen Zustand wie Tiere im Winterschlaf, und wie alle lebenden Organismen k√∂nnen Ihre Samen sterben, wenn Sie sich nicht richtig um sie k√ľmmern. Die gute Nachricht ist, dass Cannabissamen bei richtiger Lagerung bis zu f√ľnf Jahre nach der Ernte haltbar sind.

Wenn Sie Cannabissamen zu Hause aufbewahren, sollten Sie immer die folgenden Hinweise beachten:

  1. Lagern Sie die Hanfsamen an einem k√ľhlen, dunklen und trockenen Ort. Vorzugsweise in ihrer Originalverpackung. Das liegt daran, dass sich die Samen auf den Keimprozess vorbereiten und ihre N√§hrstoffreserven aufbrauchen, wenn sie einer erh√∂hten Luftfeuchtigkeit, hohen Temperaturen oder Licht ausgesetzt werden. Wenn Sie diesen Rat nicht befolgen, haben sie m√∂glicherweise nicht mehr gen√ľgend N√§hrstoffe, um zu keimen.
  2. Die ideale Temperatur f√ľr die Lagerung von Hanfsamen liegt bei 6 bis 8 Grad Celsius. Je niedriger die Temperatur, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Saatgut unerwartet keimt. Erfahrene Z√ľchter verf√ľgen daher √ľber spezielle K√ľhlschr√§nke f√ľr die Saatgutlagerung. Eine weitere M√∂glichkeit ist das Einfrieren von Cannabissamen. In diesem Fall sollten Sie sie zuerst vakuumverpacken und dann in einem dunklen Beh√§lter aufbewahren. Lassen Sie die gefrorenen Samen sofort keimen, nachdem Sie sie aus dem Gefrierschrank genommen haben. Lassen Sie sie nicht vorher auftauen.

Achtung auf die Luftfeuchtigkeit

Bewahren Sie Cannabissamen in einer feuchten Umgebung auf.

Achten Sie bei der Lagerung von Cannabissamen (vor allem, wenn sie nicht mehr in der Originalverpackung sind) darauf, dass sie richtig feucht sind. Hier ein kurzer √úberblick √ľber die Auswirkungen von Feuchtigkeit auf das Saatgut:

  • <8% Feuchtigkeit: Die Samen ziehen Insekten und andere Sch√§dlinge an.
  • 9 bis 20 % Feuchtigkeit: Ihre Samen werden eher schimmeln (bei einer Feuchtigkeit unter 20 % fangen sie an zu schwitzen). 8 bis 10 % Feuchtigkeit sind jedoch ideal f√ľr eine langfristige Lagerung.
  • 21 bis 30 % Feuchtigkeit: Dies ist ideal f√ľr die Lagerung von Hanfsamen.
  • 31 bis 60 % Luftfeuchtigkeit: Die Samen k√∂nnen spontan keimen, insbesondere wenn die Luftfeuchtigkeit 40 % √ľbersteigt.
  • 61% und mehr: Je h√∂her der Feuchtigkeitsgehalt, desto mehr gef√§hrden Sie Ihr Saatgut. Sobald die Luftfeuchtigkeit 80 % erreicht, beginnen die Samen zu welken und sterben innerhalb von etwa 12 Stunden vollst√§ndig ab.
Eine Cannabisknospe voll mit Samen

Wie Sie hier sehen k√∂nnen, brauchen Ihre Samen das richtige Ma√ü an Feuchtigkeit. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist, wird Ihr Saatgut bei der Lagerung verfaulen. Eine extrem niedrige Luftfeuchtigkeit (8 bis 10 %) ist nur f√ľr die Langzeitlagerung geeignet. Wenn die Luftfeuchtigkeit unter 8 % sinkt, geben Sie den in den Samen vorhandenen Insekten die M√∂glichkeit, sich zu aktivieren und zu vermehren.

Wie man Hanfsamen lagert

Inzwischen haben Sie wahrscheinlich verstanden, dass Sie die Samen vor direktem Licht gesch√ľtzt lagern m√ľssen. Wir haben auch auf die Notwendigkeit einer relativ niedrigen Luftfeuchtigkeit und Temperatur hingewiesen. Je nachdem, wie lange Sie das Saatgut aufbewahren wollen, haben Sie verschiedene M√∂glichkeiten:

Kurzfristige Lagerung

Wenn Sie das Saatgut nur kurzfristig aufbewahren m√ľssen, reicht eine dunkle Schublade oder ein dunkler Schrank aus. Das Wichtigste ist, Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen zu vermeiden, unabh√§ngig von der Dauer der Lagerung. Vor allem schnelle Temperaturschwankungen sind f√ľr Cannabissamen am gef√§hrlichsten.

Mittel-lange Lagerung

Der K√ľhlschrank ist ideal f√ľr die Lagerung von Cannabissamen

Wenn Sie Cannabissamen mehrere Monate lang aufbewahren m√∂chten, m√ľssen Sie einen luftdichten Beh√§lter verwenden. Sie k√∂nnen ein Einmachglas oder einen Plastikbeutel mit Rei√üverschluss verwenden. Stellen Sie den verschlossenen Beh√§lter in einen k√ľhlen Keller bei konstanter Temperatur oder in den K√ľhlschrank. Denken Sie daran, dass h√§ufiges √Ėffnen des K√ľhlschranks zu erheblichen Temperaturschwankungen f√ľhren kann. Es ist daher sinnvoll, f√ľr diesen Zweck beispielsweise einen zweiten K√ľhlschrank zu verwenden, der nur selten benutzt wird.

Langfristige Lagerung

Wenn Sie die Samen mindestens sechs Monate lang aufbewahren wollen, sollten Sie einen vakuumversiegelten Beh√§lter verwenden. Sie k√∂nnen online spezielle Vakuumbeh√§lter oder verschiedene Entl√ľftungsger√§te kaufen, um die Luft aus den verschlie√übaren Beh√§ltern zu entfernen. Legen Sie den versiegelten Beh√§lter oder Beutel dann in ein dunkles Gef√§√ü und stellen Sie ihn in den K√ľhlschrank. Sie k√∂nnen die Samen auch in der Tiefk√ľhltruhe einfrieren, aber denken Sie daran, dass die so eingefrorenen Samen sofort nach der Entnahme keimen m√ľssen.

Hinweis zu Insekten und Schädlingen

Stellen Sie sich vor, Sie bezahlen ein paar tausend Kronen f√ľr Ihr Saatgut, machen sich die M√ľhe, es zu lagern, und m√ľssen dann feststellen, dass Insekten es zerst√∂ren. Und es braucht nur einen solchen Sch√§dling in einem Container, um all Ihre Samen zu zerst√∂ren. Und was kann man dagegen tun? Zun√§chst einmal m√ľssen Sie bei der Lagerung von Saatgut eine sehr niedrige Luftfeuchtigkeit vermeiden. Als N√§chstes k√∂nnen Sie den Ort, an dem Sie die Samen aufbewahren, mit DiatoMITE bestreuen. Es ist ein spezielles Pulver, das aus versteinerten Wasserorganismen hergestellt wird und als hervorragendes nat√ľrliches Insektizid dient.

Zum Schluss noch ein paar Ratschläge

Vor der Keimung k√∂nnen Sie Ihre Samen „testen“, indem Sie sie in Wasser eintauchen. Wenn sie sinken, sollte es ihnen gut gehen. Wenn sie jedoch schwimmen, handelt es sich wahrscheinlich um schlechte Samen (manchmal dauert es ein paar Stunden, bis sie sinken, also verlieren Sie nicht die Hoffnung). Sie k√∂nnen trotzdem versuchen, sie zu keimen, aber das Risiko, dass die Samen nicht keimen, ist gr√∂√üer. Sie k√∂nnen die schwimmenden Cannabissamen bis zu 72 Stunden im Wasser lassen, um zu sehen, ob sie doch noch keimen…

Wenn Sie irgendwo in Ihrem Haus alte Cannabissamen haben, die nicht unter idealen Bedingungen gelagert wurden, gibt es immer noch ein paar Möglichkeiten, sie zum Keimen zu bringen:

Aufbewahrungsbeh√§lter f√ľr Cannabissamen
  • Mit einem scharfen Messer die harte Kante entfernen.
  • Weichen Sie die Samen in kohlens√§urehaltigem Wasser mit Keimverst√§rker, Fulvos√§ure oder ein paar Tropfen Wasserstoffperoxid ein. Verwenden Sie Wasser mit Zimmertemperatur und lassen Sie es mindestens 12 Stunden lang an einem dunklen Ort einweichen.
  • Kratzen Sie die harte Umverpackung leicht mit Sandpapier an. Ob Sie es glauben oder nicht, dieses Verfahren kann dazu beitragen, die W√§rme und Feuchtigkeit ins Innere zu bringen. Dieser Vorgang wird als „Narbenbildung“ bezeichnet und sollte vor dem Einweichen der Samen erfolgen.
  • Als letzten Versuch der Keimung machen Sie einen kleinen Einschnitt in die Schale.

Basierend auf einer Quelle : growmart.cz

Dieser Beitrag ist auch verf√ľgbar in: English Deutsch Fran√ßais Polski Espa√Īol ńĆeŇ°tina

Published by Kotelnik

06/09/2022

Post a comment

Login
OR
Register
to make a comment